Sonntag, 15. Juli 2012

Mud Pie mit Marshmallow Topping

Der Mud Pie erinnert mich irgendwie ein bisschen an gebackene Mousse au chocolat. Wirklich very delicious und mein absoluter Lieblingsschokoladenkuchen, den ich allen Schokofans einfach nur ans Herz legen kann :)

Zutaten für die Pie-Crust:
170g Mehl
30g Kakaopulver
80g Zucker
100g Butter
2 EL Wasser, kalt

Als ersten Schritt geben wir das Mehl, Kakaopulver und den Zucker in eine Schüssel. Bevor wir alle Zutaten nun miteinander verkneten, fügen wir noch die Butter und das kalte Wasser hinzu. Mit dem hergestellten Teig legen wir dann unsere vorgefettigte (Pie-)Form aus. Als nächstes widmen wir uns der Füllung.

Zutaten für die Füllung:
3 Eier
80g Zucker
200g Kuvertüre, dunkel (oder 200g Schokolade bitter mind. 70%)
125g Butter
1 EL Vanille-Extrakt
50g Kakaopulver
200ml Sahne

Schlagt zunächst die Eier unter dem Einrieseln des Zuckers dickschaumig auf. Dann schmelzt die Kuvertüre zusammen mit der Butter über dem Wasserbad. Anschließend rührt in die Butter-Schokoladen-Masse das Vanille-Extrakt, Kakaopulver und die flüssige Sahne ein. Diese Mischung heben wir mit einem Schneebesen unter die aufgeschlagene Ei-Zucker-Masse. Als letzten Schritt nehmt eure vorgfertigte Form und gießt die Füllung hinein. Der Pie kommt bei 180 Grad (Umluft ) für ca. 45 Minuten in den Backofen. Tip: Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen die Füllung mit klein gehackten Nüssen (nach Wahl) zu ergänzen.

Für das Marshmallow Topping halbiert insgesamt 150g Marshmallow und pappt  für die letzen 5 bis 8 Minuten der Backzeit die klebrige Seite an die Oberfläche des Pies im Herd (verbrennt euch aber nicht!). Wenn die Marshmallows dann aufgehen und anfangen leicht braun zu werden, ist der Kuchen fertig. Als Finish betreufelt das Topping noch mit dunkler Kuvertüre (wundert euch dabei nicht, die Marshmallows werden nach einiger Zeit wieder zusammenfallen). Ihr könnt  die Marshmallows auch weglassen und den Kuchen einfach so oder mit einer Kugel Eiscreme verspeisen. Als Tipp: Ich habe ihn über Nacht schön auskühlen lassen (nicht im Kühlschrank) und den nächsten Morgen hatte er sogar noch besser geschmeckt ...mhhhhh... hehe der Pie war im Nu weg :)

KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!


Kommentare:

  1. mmmh....das muss ich ausprbieren!
    deinen nutella-guglhupf habe ich nun schon zum 3 (!!!!!) mal gebacken...wir kommen einfach nicht davon los....ich hoffe, du bist dir darüber im klaren, da DU daran schuld bist, wenn ich aufgehe wie ein hefekloß ;)
    deine rezepte sind einfach zu verführerisch!
    gglg,
    barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt?! Haha oh cool :))) freu mich...

      Hehe oh nein, das bekomme ich in letzter Zeit öfters zu hören :D

      gglg zurück, Totti :)

      Löschen
  2. Das sieht ja ganz hervorragend aus, das Topping mit Marshmallows ist eine super Idee! Wir haben in unserem Blog ein kleines Marshmallow Feinschmecker Rezept veröffentlicht. Vielleicht haben Sie ja mal Zeit unsere Kreation auszuprobieren. Soviel können wir schon verraten - ein Gedicht!

    Liebe Grüße aus Tirol,
    das Team des Interalpen-Hotel Tyrol

    AntwortenLöschen